Rezension Zivilrecht: Verbraucherinsolvenzverfahren

Kohte / Ahrens / Grote / Busch,Verfahrenskostenstundung, Restschuldbefreiung undVerbraucherinsolvenzverfahren, 5. Auflage, Luchterhand 2011 Von RA, FA für Sozialrecht und FA für Bau- und Architektenrecht ThomasStumpf, Pirmasens „Langjährige Einzelvollstreckungen, die nur ihre eigenen Kostenerwirtschaften und damit lediglich ihren eigenen Bestand sichern, verwirklichennicht das Eigentumsrecht der Gläubiger, beeinträchtigen aber inunverhältnismäßiger Weise die Freiheit und Autonomie des Schuldners.“ Ein wahres Wort. Bereits an diesem Zitat (Ahrens, § 286, Rn. 10)ist zu erkennen, in welchem Spannungsfeld sich das Verbraucherinsolvenzverfahrenund insbesondere das Restschuldbefreiungsverfahren – das eigentliche Ziel derVerbraucherinsolvenz – bewegen. Es verdeutlicht zugleich, mit welch pointiertenWorten sich der vorliegende Kommentar kritisch mit der Materienauseinandersetzt. Das Verbraucherinsolvenzverfahren hat in den letzten Jahren erheblich anpraktischer Bedeutung gewonnen, denn immer mehr Menschen machen hiervon in derBundesrepublik Gebrauch. Die Verfahrenszahlen sind stetig angewachsen und habensich auf einem hohen Niveau eingependelt. Grote liefert auf sehranschauliche Weise und mit beeindruckenden Zahlen in seinen Vorbemerkungen zu§286 InsO einen aktuellen Statusbericht hierzu ab. Der rechtliche (undethische) Zweck der Verbraucherinsolvenz, sowie ihr volkswirtschaftlicherSinngehalt werden immer wieder kontrovers diskutiert, nicht nur in Fachkreisen,sondern – nicht zuletzt auch dank entsprechenderTV-Soap-was-auch-immer-Pseudo-Dokumentations-Formate – auch immer verbreiteterin der Massenöffentlichkeit. Dabei kommt es nicht selten zu Missverständnissenund Vorurteilen. Der Weg in die Privatinsolvenz ist kein Freifahrtschein,sondern ein steiniger und nicht zuletzt menschlich sehr belastender Weg, denniemand freiwillig wählt, wenn es nicht unbedingt sein muss ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK