Perfect Teamwork

Ihr Tag war heute nicht so prickelnd erfolgreich? Sagen Sie nichts. Kommt bei jedem mal vor. Wer was anderes behauptet, belügt sich mehr als andere. Fehleranalyse muss dann zwar sein. Wann und wie die gemacht wird, ist Geschmackssache. Der eine bringt es schnell hinter sich (und je nach Naturell mehr oder weniger gründlich und selbstkritisch), legt es dann beiseite und starten andertags wieder mit einem neuen weissen Bogen Papier. Der andere tritt vielleicht gegen einen Schreibtisch, Fussball oder in die Pedale und wenn er sich abreagiert hat, denkt er danach oder anderntags frühestens noch mal darüber nach. Und es gibt die Kandidaten, die bei jedem anderen die Ursachen sehen und dafür 100 Gründe sehen und finden und mit scheinbar hübschen Statistiken (bei denen oft viel interessanter und aufschlussreicher ist, was drin und was nicht drin steht, als PR und Auftraggeber derselben Ihnen weismachen statt Sie wirklich weise über zu evaluierende Daten und Fakten werden lassen wollen), warum nur die anderen darüber nachdenken müssen, wie DIE und was DIE alles falsch machen und damit die eigenen möglichen Leistungen so erschweren, bessere Ergebnisse bringen zu können. Und morgen werden die oder werden deren Unterstützer versuchen, Ihnen dan weiszumachen, warum es so ist und was sie noch alles von Ihnen bekommen müssen, Geld inklusive, versteht sich, dazu mehr und besseres Personal und Partner und Kooperationspartner und Lieferanten von ………naja, so mancherlei an Ressourcen.

Nur um selbst weiter gut dazustehen, den eigenen Auftrag aufrechtzuerhalten, daran tüchtig weiter zu verdienen. Ohne auch in Zukunft bessere Resultate zu liefern ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK