Es gibt nur einen WENDLER

Die 2a. Zivilkammer des Landgerichts Düsseldorf hat mit Urteil vom 14. März 2012 , Az. 2a O 317/11 eine Klage des Sängers mit bürgerlichem Namen Frank Wendler abgewiesen.

Dieser hatte beantragt, dem bundesweit bekannten Schlagerstar mit dem Künstlernamen “Michael Wendler“ zu untersagen, sich als “Der Wendler“ zu bezeichnen.

Der Schlagerstar Michael Wendler vertritt das Genre des “Pop-Schlagers”, das sich dadurch auszeichnet, dass Musik und Text meist vor einem eingängigen wummernden Disco-Fox-Beat völlig in den Hintergrund treten.

Er ist dafür bekannt, dass er von sich selbst in der dritten Person spricht. Man kennt ihn daher als “Der Wendler”. Zum Image gehören außerdem eine Lederjacke und Pullover mit relativ weitem V-Ausschnitt, der die Brusthaare zum Vorschein kommen lässt. Beim Blick in die Kamera kneift er meist seine Augen zusammen, als sei er von der Sonne geblendet. Trotzdem oder gerade deswegen feiert Der Wendler beachtliche Erfolge.

Der Kläger hatte offenbar versucht, mit einer Markeneintragung aus dem Jahre 2008 An diesem Erfolg teilzunehmen und wollte Dem Wendler die Benutzung dieser Bezeichnung streitig machen. Dies ist vor dem Landgericht Düsseldorf gründlich misslungen.

Aufgrund des Gegenantrags des Beklagten muss der Kläger vielmehr in die Löschung der von ihm im Jahre 2008 beim Deutschen Patent- und Markenamt eingetragenen Wortmarke “Der Wendler“, einwilligen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK