Das Ende der Privatsphäre im Sozialen Netz (“Web 2.0″) – Aufgaben und Möglichkeiten des Staates

“Das Internet hat viele Bereiche unseres Alltags grundlegend verändert. Während es einerseits nahezu unbegrenzte Informationsfreiheiten bietet, öffnet sich jeder Nutzer zugleich als Teil einer globalen Kommunikationsgemeinschaft mehr oder weniger freiwillig dem fremden Zugriff auf persönliche Daten. In nie gekanntem Ausmaß vermischen sich so in der digitalen Welt die Grenzen zwischen Öffentlichem und Privatem. Alarmierende Erfahrungen, etwa aus dem leichtfertigen Umgang mit Online-Netzwerken, weisen darauf hin, dass viele sich dieser Zusammenhänge n ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK