Verfolgung von Vergewaltigungsstraftaten von Amts wegen?

Die polnische Regierung plant die Unterzeichnung der Konvention des Europarates zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt. Die wichtigsten Folgen wären, dass die Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung, hier allen voran die Vergewaltigung, nicht wie nach heutiger Rechtslage auf Antrag, sondern von Amts wegen verfolgt würden, wobei für die Strafverfolgung eine Mitteilung eines Familienmitglieds des Opfers oder eines Zeugen für ausreichend gehalten wird ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK