Rezension Zivilrecht: Eheverträge und Scheidungsvereinbarungen

Langenfeld, Handbuch derEheverträge und Scheidungsvereinbarungen, 6. Auflage, C.H.Beck 2011 Von Richter am AmtsgerichtCarsten Krumm, Lüdinghausen Vorab schon einmal: Dieses Buch ist nichts für den normalen Studenten,der sich erstmals mit Familiensachen befassen will. Wer aber z.B. in einerfamilienrechtlich orientierten Kanzlei nebenbei jobbt, in der Referendarzeitbei einem Fachanwalt Familienrecht eine Station verbringt oder gar alsBerufsanfänger mit dem Familienrecht konfrontiert wird, der sollte schon einmaleinen Blick in das Werk wagen. Erfahrene Familienrechtler werden das Buch ohnehinschon kennen, da es ein Standardwerk für alle mit der Materie befasstenJuristen ist. Der Autor Langenfeld ist als Mitherausgeber der ZEV undehemaliger Notar ein Garant für ein leicht verständliches und von Sachkunde nurso strotzendes Buch. Das Handbuch berücksichtigt vor allem die nach der letzten Auflage überdie Praktiker im Familienrecht hereingebrochenen zahlreichen Gesetzesänderungenim Bereich des Zugewinnausgleichs, des Versorgungsausgleichs, desUnterhaltsrechts und nicht zuletzt des Verfahrensrechts (Stichwort: FamFG). Anders als etwa Formularbücher legt Langenfeld darauf wert, dem Leserzunächst zu jedem Thema eine kurze (aber ausreichend ausführliche) Einführungin die Thematik und mögliche Probleme zu geben. Hierdurch findet sich vor allemder Neueinsteiger gut zurecht, der sonst mit einem herkömmlichen Formularbuchleicht überfordert werden kann ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK