Ohne Belehrung keine verspätete Stehlgutliste

Das Oberlandesgericht Karlsruhe hat am 20. September 2011 entschieden (Az.: 12 U 89/11), dass ein Versicherer sich nach einem Einbruchdiebstahl nicht auf (teilweise) Leistungsfreiheit wegen der verspäteten Einreichung einer Stehlgutliste berufen kann, wenn er den Versicherten bei der Schadenmeldung nicht ausdrücklich auf die Folgen einer nicht unverzüglichen Vorlage hingewiesen hat. Der Kläger war am 14. März 2010 Opfer eines Einbruchdiebstahls geworden. Dabei wurde insbesondere Schmuck gestohlen. Den Schaden meldete er unverzüglich seinem Versicherer sowie der Polizei, ohne dabei von dem Versicherer auf die möglichen rechtlichen Folgen einer verspäteten Einreichung einer Liste der gestohlenen Sachen hingewiesen zu werden. Für den Versicherten erwies es sich als schwierig, kurzfristig eine Aufstellung zu erstellen. Denn um Angaben zum Wert insbesondere der Schmuckstücke machen zu können, musste er alte Kontoauszüge durchsehen, nach Fotos suchen und diese Juwelieren zur Bewertung vorlegen. Ein Teil des wertvollen Schmucks war nämlich vor über 20 Jahren angeschafft worden. Darüber hinaus musste er zwei Wochen nach dem Ereignis eine seit längerem gebuchte 14-tägige Reise antreten, was die Erstellung der Stehlgutliste ebenfalls verzögerte. Die detaillierte Liste wurde schließlich zwei Monate später der Polizei und dem Versicherer zugeleitet. Ein von diesem beauftragter Gutachter ließ den Kläger Anfang Juni eine Abfindungserklärung über einen Betrag von rund 28.500,00 Euro unterzeichnen, das allerdings vorbehaltlich der Zustimmung des Versicherers. Allerdings war der Versicherer nicht dazu bereit, dem Kläger den tatsächlich entstandenen Schaden zu erstatten. Nach seiner Meinung hatte dieser die Stehlgutliste nämlich grob fahrlässig verspätet eingereicht und den Ermittlungsbehörden so jegliche Chance für eine erfolgreiche Fahndung genommen. Als Entschädigung bot der Versicherer dem Kläger daher lediglich 5 ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK