HCI Shipping Select XXV - Fondsschiffe in schwerer See

Fachanwälte setzen Anlegeransprüche durch Die vier Schiffe des HCI-Fonds Shipping Select XXV (Shipping Select 25) drohen auf Grund zu laufen. Schiffswerte weit unterhalb der Darlehensverbindlichkeiten, Einnahmen, die einen kostendeckenden Betrieb nicht möglich machen - Fakten, die eindeutig gegen eine Fortführungsperspektive für die Fondsschiffe sprechen. Dies ergab eine Onlinekonferenz, die der Fondsemittent HCI für die Anleger des HCI Shipping Select 25 durchgeführt hat. Hauptursache für den hohen Schuldenstand ist die im Fondskonzept vorgesehene Währungsspekulation. Die Hälfte der Darlehen wurde in Japanischen Yen aufgenommen. Der Wert des Yen ist gegenüber dem US-$, in dem der Fonds seine Einnahmen erzielt, drastisch angestiegen. Damit ist, in US-$ gerechnet, sowohl die Kreditsumme, als auch die laufende Belastung für Zins und Tilgung angestiegen. Die einzelnen Schiffsgesellschaften sind insgesamt mit Tilgungen in Höhe von mehr als 11 Mio. US-$ im Rückstand. Sicherungsgeschäfte gegen Währungsschwankungen, wie sonst in der Wirtschaft üblich, wurden vom Fondsmanagement nicht getätigt ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK