Der Freund der Staatsanwaltschaft

Der Mandant hatte keinen Zweifel, sein Freund würde alles retten und seine Unschuld beweisen. Der müsse unbedingt als Zeuge benannt werden. Das sei ein ganz "Guter", auf den könne man sich verlassen.

Ich kannte diesen "Freund" aus anderen Verfahren als V-Mann-ähnliche Plaudertasche, und warnte den Mandanten deshalb eindringlich davor, sich auf diesen zu verlassen, der Mandant war fast sauer wegen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK