Studienkommentar VwGO VwVfG

Nach den juristischen Ausbildungs- und Prüfungsordnungen der einzelnen Bundesländer bilden das Verwaltungsverfahrens- und das Verwaltungsprozessrecht das Schwergewicht des Prüfungsstoffes im Bereich des öffentlichen Rechts. Mit diesem Studienkommentar soll sowohl Studenten als auch Rechtsreferendaren das prüfungs- und klausurrelevante öffentlich-rechtliche Verfahrensrecht (VwGO und VwVfG) näher gebracht und vermittelt werden. Wie bei anderen erfolgreichen Werken der Reihe erfolgt eine Kommentierung nach ihrer Examensrelevanz, sauber aufgegliedert nach den einzelnen Bundesländern. Ausgehend vom jeweiligen Gesetzestext werden die prüfungsrelevanten Vorschriften des Verfahrensrechts vorgestellt und erläutert. Der Leser lernt die Regelungen auf diese Weise unmittelbar am Gesetzeswortlaut kennen und anzuwenden und kann so Parallelen zwischen VwGO und VwVfG ziehen. Die Erläuterungen werden durch Prüfungsschemata, Beispiele und Grafiken ergänzt. Die üblichen "Standardprobleme" des öffentlichen Verfahrensrechts, die immer wieder Gegenstand der Klausuren sind, werden genauso hervorgehoben wie neue Rechtsentwicklungen. Die beiden Autoren, Heinrich Amadeus Wolff und Andreas Decker schaffen einen Ausgleich zwischen komprimierter Stoffvermittlung und Vollständigkeit, was den Umfang des Werkes auf einen erträglichen Umfang begrenzt. Im Vordergrund steht jederzeit der Studierende bzw. Referendar, dem der eigentlich schwierige Stoff lehrbuchartig und äußerst verständlich dargeboten wird. Hervorzuheben sind beispielsweise die sehr gelungenen Darstellungen zu den einzelnen Klagearten ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK