RebaZ: Walk-in- und Video-Rechtsberatung in Zürich

Anwaltskollege Gian-Reto Schulthess schreibt in seinem «Business of Law»-Weblog nicht nur über Entwicklungen im globalen Rechtsmarkt, sondern gestaltet die Zukunft der Rechtsberatung selbst mit. Ein Beispiel dafür ist sein aktueller Versuch mit dem Rechtsberatungszentrum Zürich (RebaZ), das Rechtsberatung ohne Voranmeldung vor Ort in Zürich und («Walk-in-Rechtsberatung») per Video-Chat via Facebook, Skype und so weiter anbietet. Beide Formen der Rechtsberatung dürften schweizerische Premieren darstellen.

Aus meiner Sicht bedient RebaZ ein wichtiges Bedürfnis für rechtliche Beratung und Orientierung. Rechtssuchende können während der Öffnungszeiten jederzeit vorbeischauen oder anrufen, so dass sie schnell, unkompliziert und zu überschaubaren Kosten die notwendige rechtliche Unterstützung erhalten:

In einer Erstberatung, die maximal eine Stunde dauert und maximal 90 Franken kostet, können einfache Rechtsfragen sofort beantwortet werden. Bei anderen Rechtsfragen kann ein zweckmässiges Vorgehen empfohlen werden, beispielsweise durch die Empfehlung eines geeigneten Rechtsanwaltes im betreffenden Fachgebiet, den Verweis auf eine spezialisierte Beratungsstelle oder den Vorschlag eines anderen geeigneten Vorgehens.

RebaZ füllt damit eine Lücke zwischen unentgeltlichen Beratungsstellen mit ihren beschränkten Möglichkeiten und dem direkten Gang zu einem Rechtsanwalt ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK