Fristlose Kündigung bei Transfer von Kundendaten auf Privat-PC

Eigener Leitsatz: Die Übertragung vertraulicher Bank- und Kundendaten eines Bankkundenbetreuers auf sein privates E-Mail-Postfach stellt eine schwerwiegende Verletzung seiner arbeitsvertraglichen Pflichten dar. Daher ist eine außerordentliche Kündigung trotz Freistellung des Arbeitnehmers bis zum vereinbarten Beendigungstermin berechtigt.

Hessisches Landesarbeitsgericht

Urteil vom 29.08.2011

Az.: 7 Sa 248/11

Verfahrensgang vorgehend ArbG Frankfurt, 21. Dezember 2010, Az: 4 Ca 5416/10, Urteil Tenor: Auf die Berufung der Beklagten wird das Urteil des Arbeitsgerichts Frankfurt am Main vom 21. Dezember 2010 � 4 Ca 5416/10 � abgeändert. Die Klage wird abgewiesen. Die Kosten des Rechtsstreits hat der Kläger zu tragen. Die Revision wird nicht zugelassen. Tatbestand: Die Parteien streiten um die Wirksamkeit einer außerordentlichen Kündigung. Der im Jahre 1974 geborene, verheiratete und einem Kind zum Unterhalt verpflichtete Kläger war seit Oktober 2008 als Firmenkundenbetreuer bei der beklagten Bank, seit dem 01. April 2009 als Abteilungsdirektor mit Prokura beschäftigt. Sein monatliches Bruttogrundgehalt belief sich auf 6.000,00 � brutto. Am 11. und 16. Juni 2010 unterzeichneten die Parteien einen Aufhebungsvertrag, in dem sie u.a. vereinbarten: - die Beendigung des Arbeitsverhältnisses zum 31. Dezember 2010, - die unwiderrufliche Freistellung des Klägers von seiner Arbeitspflicht ab dem 01. Juli 2010, - die Weiterzahlung der Vergütung einschließlich des 13. Monatsgehalts, - für das Geschäftsjahr 2009/2010 eine fixierte variable Vergütung in Höhe von 16.000,00 � zuzüglich einer Sonderzahlung in Höhe von 2.500,00 � wegen der Vermittlung eines neuen Kunden, - die Zahlung einer Abfindung in Höhe von 18.374,00 �, - die Möglichkeit einer früheren Beendigung durch den Kläger, wodurch sich die Abfindung um 50% der ansonsten bis zum 31. Dezember 2010 zu zahlenden Vergütung erhöht, - in § 7 Abs ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK