Montag wieder Müller Brot ?

Am Montag sollen die Öfen in der vor sechs Wochen stillgelegten Brotfabrik wieder angeheizt werden. Der Insolvenzverwalter Hubert Ampferl ist zuversichtlich, dass die Lebensmittelprüfer nichts mehr auszusetzen haben. Einem Bericht des BR zufolge hat seinen Angaben zufolge die Belegschaft von Müller-Brot auf den Montag hingearbeitet. 250 Mitarbeiter schrubben, putzen und renovieren seit drei Wochen die 30.000 Quadratmeter große Produktionsfläche. Am Montag sollen die Behörden die Anlagen erneut begutachten. Geben die Prüfer ihre Zustimmung, kann laut nach Ampferls Mitteilungen kurz darauf mit der Produktion von Semmeln, Brezen und Kleingebäck begonnen werden. Ampferl ist sich sicher, dass sie dann kein Ungeziefer oder Dreck mehr finden.

“Wir können unseren Kunden nun mit gutem Gewissen sagen, dass sie bei Müller-Brot wieder Backwaren erhalten, die bezüglich Qualität und Hygiene selbst höchsten Ansprüchen genügen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK