Goldman-Sachs Direktor kehrt der Investment-Bank den Rücken - "Nur noch Abzocke"

Greg Smith, bis gestern noch "Goldman Sachs executive director and head of the firm’s United States equity derivatives business in Europe, the Middle East and Africa" hat diesen Job heute spektakulär gekündigt, nämlich per Zeitungsartikel in der New-York Times! Und er erhebt schwere Vorwürfe gegen die Investment Bank: Goldman Sachs sei nicht mehr die Firma, zu der er vor 12 Jahren von der Elite-Universität Stanford aus übergewechselt sei. Ziel der Firma sei es nicht mehr, dem Kunden zu dienen, sondern den Kunden abzuzocken. Früher sei derjenige in eine Führungsposition eingerückt, der Ideen gehabt, mit gutem Beispiel vorangegangen sei und das Richtige getan habe ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK