Es war einmal … ein Freund

Kurz nach Beginn meiner selbständigen Anwaltstätigkeit habe ich ihn kennengelernt, eine ganze Menge mit ihm zusammen gemacht, sogar auf meiner Hochzeit war er zu Gast. Nach einer Pause von ein paar Jahren trauchte er wieder bei mir auf und bat um Vertretung in einem Rechtsstreit, in dem er verklagt worden war. Die Übernahme und engagierte Führung der Prozessvertretung war für mich eine Selbstverständlichkeit – die Zahlung meiner Kostennote für ihn nicht, wie ich nach Abschluss des Prozesses (mit einem für ihn sehr günstigen Vergleich) schmerzlich erfahren musste ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK