Zugunglück in Szczekociny – Staatsanwaltschaft erhebt Anklage

Im Zusammenhang mit dem tödlichen Zugunglück in Szczekociny hat die polnische Staatsanwaltschaft Anklage erhoben. Dem Zuglotsen, der am Unglückstag Dienst hatte, wird fahrlässige Verursachung einer Katastrophe mit Todesfolge vorgeworfen. Die zweite Fahrdienstleiterin, die zu jenem Zeitpunkt ebenfalls Dienst hat ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK