Wahlkampf ist Sache der Parteien

Der Wahlkampf, das ist die Sache der Franzosen“, sagte Sarkozy. Und machte damit Spekulationen ein Ende, ob Frau Dr. Merkel ihm in ihrer Eigenschaft als Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland im Wahlkampf zur Seite stehen würde. Ich gehe einen Schritt weiter. Hätte Frau Dr. Merkel auf Kosten der Steuerzahler und in ihrer Eigenschaft als Bundeskanzlerin an einer Wahlkampfveranstaltung des Kan ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK