Rezension Zivilrecht: Kostengesetze

Hartmann,Kostengesetze, 42. Auflage, C.H. Beck 2012 Von RiAG Dr.Benjamin Krenberger, Landstuhl SeitJahren ist der Hartmann der Klassikerfür die Recherche bei kostenrechtlichen Entscheidungen. Neben dem GKG, derKostO, dem JVEG und dem RVG werden auch GVG, ArbGG, SGG oder LwVG kommentiert,hinzukommen zahlreiche Durchführungsvorschriften der Länder. Die 42. Auflagebringt den Leser auf den Wissensstand Januar 2012 und bietet inklusive detailliertenVerzeichnissen weit über 2200 Seiten an Text. DieAusführung als Kurz-Kommentar sorgt dafür, dass die Ausführungen pointiert undauf das Wesentliche beschränkt sind, ohne dabei an Übersichtlichkeit zuverlieren. Stichwortartige Auflistungen, etwa zur unrichtigen Sachbehandlung in§ 21 GKG (Rn. 14), den Wertvorschriften als Anhang zu § 48 GKG oder zumStreitwertschlüssen der einzelnen Gerichtsbarkeiten nach § 52 GKG, leiten denLeser zielgerichtet nach dessen Wissensbedarf. Dass die Hinweise aufRechtsprechung und Literatur im Text enthalten sind, ist ein optisches Manko,aber in dieser Kommentarreihe usus. Vielekostenrechtliche Details sind für die tägliche Rechtsanwendung pragmatisch undeingängig zusammengetragen worden. Dies ist gut zu sehen an den Kommentierungenzum Gebührenstreitwert bei Räumungssachen (§ 41 GKG, Rn. 24 ff.), zu denMöglichkeiten einer Klagerücknahme (KV 1211, Rn. 5 ff ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK