Gemeinschädliche Delikte

Ein Polizeibeamter ordnet die erkennungsdienstliche Behandlung (Fotos, Fingerabdrücke) meines Mandanten an, weil in dessen Wohnung ein paar Gramm weißes Pulver gefunden wurde (die Analyse, um was es sich handelt, steht noch aus). Begründung für die Maßnahme:

Das Interesse der Allgemeinheit an umgehender Aufklärung gemeinschädlicher Delikte ist regelmäßig höher zu bewerten als die Grundrechtseingriffe durch Anfertigen und Aufbewahren des erkennungsdienstlichen Materials. … Die personenbezogenen Daten sind ausschließlich zum polizeiinternen Gebrauch bestimmt.

Letzteres ist schon mal falsch ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK