Hamburg: Vergewaltigung auf einem Spielplatz

Auf einem Spielplatz in dem Hamburger Stadtteil Blankenese wurde ein 20-Jähriger vergewaltigt.

Zuvor habe der Täter den jungen Mann auf der Straße mit einem Messer bedroht und dann auf den Spielplatz gezerrt. Nach der Tat konnte das mutmaßliche Opfer fliehen und sich in Sicherheit bringen. Passanten fanden den Mann weinend auf und alarmierten die Polizei. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Die Beamten fahnden nach einem etwa 50-jährigen Täter.

( Quelle: Hamburger Morgenpost online vom 02.03.2012 )

Autor des Beitrags ist Rechtsanwalt & Strafverteidiger Dr. Böttner, Anwaltskanzlei aus Hamburg und Neumünster. Weitere Gerichtsentscheidungen und allgemeine Informationen zum Strafrecht und der Strafverteidigung finden Sie auf der Kanzlei-Homepage.

Ähnliche Beiträge: Durchsuchung: Blutverschmierte Kleidung gefunden In Mannheim wurde ein 50-jähriger Mann festgenommen. Nach den Ermittlungen soll er einen 51-jährige Frau gewaltsam getötet haben. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung fanden die Ermittler blutverschmierte Kleidung sowie blutverschmierte Handschuhe. Bisher bestritt der Mann die Tat. Er befindet sich wegen .. ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK