Kritisiert: die Grundsätze der Anwendung unmittelbaren Zwangs in Polen

Der polnische Generalstaatanwalt Andrzej Seremet setzt sich dafür ein, die Anwendung von Handschellen in einem Gesetz und nicht wie dies heute noch der Fall ist in einer Rechtsverordnung zu regeln. Derzeit ist es 9 von 17 Behörden (etwa den Polizei-, Zoll- oder Grenzschutzbeamten) erlaubt, gegen Personen unmittelbaren Zwang anzuwenden. Dazu gehört etwa die Anwendung von Handschellen, Gummiknüppeln oder Elektroschockern. Da die Anwendung unmittelbaren Zwangs einen Eingriff in die verfassungsgeschützten Rechte bedeutet, müssen die entsprechenden Regeln in einem Gesetz und nicht in einer Ver ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK