Praktiker AG: Einladung zur virtuellen Gläubigerversammlung

Die Gläubiger der 5,875 % Inhaberschuldverschreibung der Praktiker AG (ISIN DE000A1H3JZ8) wurden in den vergangenen Tagen aufgefordert, durch Mehrheitsbeschluss auf die ihnen zuste-henden Zinsen weitgehend zu verzichten. Diesen Beschluss will der Vorstand der Praktiker AG aber nicht vor einer Gläubigerversammlung rechtfertigen. Stattdessen soll die Abstimmung zwi-schen dem 22. und dem 24. März 2012 per �Briefwahl� erfolgen. Konkrete Informationen über das Warum und die Hintergründe lässt das Unternehmen missen. Auf diese Weise will die Praktiker AG erreichen, dass Zinsen für die Anleihe (ISIN DE000A1H3JZ8) nur noch in Höhe von 1 % p.a. anfallen � ein empfindliches Minus für die Anleihegläubiger. Emittiert wurde die Anleihe aber mit einem Zinssatz von 5,875 % p.a. In der Restlaufzeit von vier Jahren spart sich Praktiker AG damit Zinsen in Höhe von über � 48.000.000,00, die den Gläubigern zustehen. Für Anleger ein Schock, denn die künftige geplante Verzinsung dürfte nach ihrer Versteuerung kaum die Inflationsrate decken. Es droht ein Zuschussgeschäft. Warum ein solcher Verzicht erforderlich oder sinnvoll sein sollte, ist nicht zu erkennen. Die von der Praktiker AG auf deren Internetseite zur Verfügung gestellten Informationen sind spärlich und widersprechen der Notwendigkeit dieses Zinsverzichts bis 2016 ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK