BVerwG: Rechnen. Abrechnen. Verrechnen? Nochmal rechnen, LSG!

Der Senat hat in diesem Verfahren die Sache auf die Revision der Klägerin zur erneuten Verhandlung und Entscheidung an das LSG zurückverwiesen: Das BSG konnte mangels hinreichender Feststellungen des LSG nicht entscheiden, ob die beklagte BKK den der klagenden Krankenhausträgerin entstandenen Vergütungsanspruch von 1329,46 Euro für die stationäre Behandlung der Versicherten A vollständig durch Teilzahlung und Teilaufrechnung nach § 387 BGB erfüllte. Die Aufrechnung war wirksam, wenn die Beklagte für die stationäre Behandlung der Versicherten H in der Zeit vom 13. bis 28.1 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK