Arbeitgeber müssen Ex-Mitarbeiter von der Firmenhomepage löschen

Arbeitgeber müssen persönliche Daten ausgeschiedener Arbeitnehmer von ihrer Homepage löschen. Die weitere Präsentation im Internet würde die Persönlichkeitsrechte des Arbeitnehmers verletzen, wie das Hessische Landesarbeitsgericht (LAG) in Frankfurt am Main in einem am Donnerstag, 08.03.2012, bekanntgegebenen Urteil entschied (AZ: 19 SaGa 1480/11).

Damit gab das LAG einer Rechtsanwältin recht. Sie war in einer Steuerberater- und Anwaltssozietät tätig. Ihr Eintritt in die Kanzlei wurde in werbender Weise und mit Foto auf der Homepage sowie in einem News-Blog der Sozietät bekanntgegeben. Die Anwältin war damit zunächst einverstanden. Als sie nach nur drei Monaten wieder aus der Sozietät ausschied, verlangte sie aber die Löschung der Daten. Die Kanzlei löschte die Daten von ihrer Homepage, nicht aber aus ihrem News-Blog ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK