Verbraucherschützer mahnen Google ab

Die neue Datenschutzerklärung von Google war ja bereits zweimal Thema in diesem Blog. Nun hat der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) Google abgemahnt, wie der Verband am Montag in einer Pressemitteilung bekanntgab. Hauptkritikpunkt ist, dass die Datenschutzerklärung zwar zunächst übersichtlicher und verständlicher erscheint, aber - wie auch mein Kollege betonte - mit unbestimmten Begriffen wie „möglicherweise“, „gegebenenfalls“ oder „unter Umständen“ durchsetzt ist. Dem Verbraucher sei es so nicht möglich, zu erfahren, wozu er genau seine Zustimmung erteile ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK