Social Media-Recruiting für Kanzleien

Die Kontakte der Mitarbeiter nutzen

Sind Sie gerade auf der Suche nach einem neuen Mitarbeiter oder einer neuen Mitabeiterin? Dann denken Sie vielleicht auch darüber nach, im Social Web auf ihre offene Stelle aufmerksam zu machen. Social Media Recruiting ist das Stichwort, wenn man das eigene Blog und soziale Netzwerke wie beispielsweise Facebook, Xing, Twitter oder Google+ nutzt, um geeignete Mitarbeiter, ganz gleich ob Rechtsanwalt oder Sekretärin, zu finden. Dabei ist Social Media Recruiting mehr, als nur eine Stellanzeige ins Social Web zu stellen. Es bedeutet, dass offene Jobs im Netzwerk empfohlen und weiterempfohlen werden. Zum Social Media Recruting zählt außerdem, auf interessante Kandidaten zuzugehen und sie direkt anzusprechen. Art und Weise der Ansprache richten sich danach, wie im jeweiligen Netzwerk kommuniziert wird und wie Ihr persönlicher Stil im Umgang mit Mitarbeitern ist.

Warum arbeiten ihre Mitarbeiter gerne bei Ihnen?

Geeignete Kandidaten sind wahrscheinlich auch für andere Kanzleien attraktiv. Deswegen möchten potentielle neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sicherlich wissen, warum sie gerade bei Ihnen anfangen sollten. Mit anderen Worten: Sie brauchen eine Antwort auf die Frage, warum Sie ein attraktiver Arbeitgeber sind. Hierzu können Sie Ihren Mitarbeitern zuhören, warum sie gerne in Ihrer Kanzlei arbeiten und diese Botschaft vermitteln.

Oder aber Sie können über Ihre Mitarbeiter auf die offene Stelle aufmerksam machen. Wenn das Betriebsklima stimmt (und nur dann arbeiten Ihre Leute gerne für Sie) können sie selbst berichten, warum sie Freude an ihrem Job haben. Dazu müssen sich Ihre Mitarbeiter nicht nur im geeigneten sozialen Netzwerk bewegen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK