"Deutschland schröpft den Superstar" - Die Süddeutsche Zeitung zur Steuerpflicht von Gewinnern von Fernsehshows

Man hat's nicht leicht als "Germanys Next Top-Model" oder als "Dschungel-Camper". Nicht nur, dass man den ganzen Zicken-Zoff aushalten und Schleimwürmer essen muss - nun kommt auch noch das Finanzamt daher und will vom damit sauer verdienten Geld auch noch Steuern sehen. Das berichtet die "Süddeutsche" letztes Wochenende unter dem Titel "Deutschland schröpft den Superstar". Der Hintergrund: Spielgewinne sind an sich steuerfrei. Voraussetzung: Es handelt sich um Glücksspiel. Vom Lotto-Gewinn und auch von der Million, die alle Jahre mal bei Günther Jauch anfällt, müssen daher keine Steuern berappt werden ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK