BGH: Freispruch vom Vorwurf der Vergewaltigung bestätigt

Der BGH hat den Freispruch eines Lehrers vom Vorwurf der Vergewaltigung bestätigt. Der Mann wurde im Jahre 2002 vom Landgericht Darmstadt zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren verurteilt und verbüßte die Strafe vollständig. Er sollte seine ehemalige Kollegin vergewaltigt haben.

Allerdings wurde der Prozess wegen neues Beweise wieder aufgerollt. Das Landgericht Kassel glaubte dem mutmaßlichen Opfer nicht und sprach den Mann im letzten Jahr frei. Gegen diese Entscheidung legte die Frau Revision ein und scheiterte nun vor dem BGH. Der Freispruch ist damit rechtskräftig.

( Quelle: Frankfurter Rundschau online vom 20.02.2012 )

Ähnliche Beiträge: Freispruch gegen Lehrer noch nicht rechtskräftig Sexualstrafrecht / Vergewaltigung / Freispruch / Revision Nachdem das Landgericht Kassel letzte Woche einen Lehrer nachträglich freigesprochen hatte, hat die Nebenklägerin nun wie angekündigt gegen dieses Urteil die Revision eingelegt. Der Mann war wegen dem Vorwurf der versuchten Vergewaltigung zu einer 5-jährigen ... Erfolgreiches Wiederaufnahmeverfahren bei Vergewaltigung – Lehrer freigesprochen Strafverteidiger / erfolgreiche Wiederaufnahme / Vergewaltigung / Freispruch Das Landgericht Kassel sprach gestern einen Lehrer frei ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK