Richtigstellung vs. Gegendarstellung

Das polnische Verfassungstribunal bemängelte, dass das Presserecht keine Definition des Begriffs der Richtigstellung enthält. Es kritisierte zudem die Strafen, die für den Fall vorgesehen wurden, wenn ein unrichtig dargestellter Sachverhalt vom Autor nicht richtig gestellt wurde. Das Verfassungstribunal setzte daher der oberen Kammer des polnischen Parlaments eine 6-monatige Frist fest, welche diese dafür nutzen sollte, die bemängelten Vorschriften entsprechend zu ändern. Diese Frist läuft am 14 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK