Eine unvorstellbar grausame Tat: Vater verbrennt seine Töchter bei lebendigem Leib

fotografiert von Thomas Klein-Hitpaß

Ein vierzig Jahre alter Mann aus Dänemark hat gestern vor dem Landgericht Potsdam gestanden, seine beiden Töchter, neun und zehn Jahre alt, bei lebendigem Leib verbrannt zu haben.

Wie spiegel-online gestern berichtete, war der Vater mit seinen Kindern nach einem Kurzurlaub in Deutschland im August 2011 nicht wie vorgesehen nach Dänemark zurückgekehrt. In seinem Geständnis gab er an, seine Frau habe ihm die Kinder in einem Sorgerechtsstreit wegnehmen wollen. Dazu sei kurz vor der Tat noch sein Bauernhof gepfändet worden und er habe seinen Arbeitsplatz verloren. Das sei zu viel für ihn gewesen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK