Der chinesische Eyermann

Der nach dem ehemaligen Präsidenten des Bayerischen Verwaltungsgerichtshof benannte VwGO-Kommentar Eyermann dürfte neben dem Kopp/Schenke einer der Standard-kommentare für die Praxis sein. Doch anscheinend weiß man seine Dienste nicht nur in deutschen Richterstuben zu schätzen. So wurde bereits 2003 eine chinesische Übersetzung herausgebracht. Die chinesische Ausgabe ist für Taiwan (Republik China) gedacht, da deren Verwaltungsprozessrecht sich stark an die VwGO anlehnt. Die Aufmachung ist wie beim deutschen Original das schlichte Grau der Beck'schen Kurz-Kommentare. Nur innen ist eben alles auf chinesisch. Tja, sollte man meinen. Die Zitate sind nämlich in lateinischem Alphabet beibehalten. Man darf sich das also in etwa folgendermaßen vorstellen:
...中華字海形声词汇与 Renck NVwZ 1989, 117 赤崁樓.. ...
Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK