Zertifizierter Jurist soll den Rechtsberatungsmarkt aufrütteln

Die polnische Oppositionspartei „Recht und Gerechtigkeit“ (PiS) bereitet einen neuen Gesetzesentwurf vor, der die Situation der polnischen Juraabsolventen deutlich verbessern soll. Das neue Gesetz soll u.a. den Beruf eines zertifizierten Juristen einführen. Geplant sind drei Stufen der Zertifizierung. Der zertifizierte Jurist der ersten Stufe würde vor allem als Rechtsberater tätig sein. Die zweite Stufe würde ihm die Möglichkeit geben, vor Gericht, außer in Straf- und Familiensachen, aufzutreten ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK