Streusalz in Würsten, Mahlzeit - Salzskandal in Polen

Drei polnische Unternehmen (2 aus der Woiwodschaft Kujawien-Pommern und eine aus der Woiwodschaft Großpolen) haben Lebensmittelherstellern, u.a. Metzgereien, das ungenießbare Streusalz als das essbare Salz verkauft. Dieses Salz, das viel mehr Natriumsulfate enthält und aus diesem Grund nur in der Industrie u.a. zur Herstellung von Farben benutzt wird, wurde dann zur Herstellung von Würsten aller Art benutzt. Wie aus den ersten Berichten folgt, konnten die Machenschaften dieses Unternehmens sogar bereits 10 Jahre ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK