Eine Glühbirne ist eine Glühbirne ist eine Glühbirne... und kein "Heatball"

Das letzte Stündlein hat geschlagen für die gute alte Glühbirne.Im September 2012 ist es ganz vorbei mit ihr, und schon jetzt dürfen in der EG keine 75 und 100 W Lampen mehr produziert und auch keine mehr in den EG-Bereich eingeführt werden. Was aber, wenn man nicht Glühbirnen importiert, sondern "Heatballs"? Zugegeben: Diese "Heatballs" sehen Glühbirnen runtergerissen ähnlich. Sie haben exakt die gleiche Form. Sie haben die gleiche Fassung wie eine Glühbirne und beziehen durch diese Fassung auch den Strom. Und sie funktionieren auch genauso wie Glühbirnen. Wenn man sie einschaltet, leuchten sie und werden heiß. Aber einen entscheidenden Unterschied gibt es - angeblich. "Heatballs" haben einen anderen Zweck als Glühbirnen: Während Glühbirnen dazu da sind, es hell zu machen und nebenher auch Hitze abgeben, sind "Heatballs" sog. "Kleinheizgeräte" die nebenher - nützlicher Nebeneffekt! - auch hell leuchten. Der Unterschied liegt also in der Sichtweise. Bei der Glühbirne kommt es aufs Licht an, beim "Heatball" auf die Hitze, Sagt jedenfalls der Importeur ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK