ACTA-Proteste in Polen. Die Fortsetzung

Letzten Sontag fand eine weitere Protestaktion der Gegner des ACTA-Abkommens statt. Ziel dieser Aktion war die Sammlung von Unterschriften für die Durchführung eines Volksentscheides. Dadurch wollen sich die ACTA-Gegner gegenüber der Regierung absichern. Der Premierminister Tusk hat vor einigen Tagen bekannt gegeben, dass das ACTA-Abkommen durch seine Regierung nicht ratifiziert wird, die Protestierenden befürchten jedoch, dass sie ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK