Filesharing der Leseratten – library.nu

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels meldet in einer Pressemitteilung vom 15.02.2012, dass es einer internationalen Gruppe von Verlagen gelungen ist, gegen die illegalen Angebote library.nu und ifile.it vorzugehen.

Das Raubkopieverzeichnis und den Filehoster haben nach Angaben des Vereins gemeinsam eine “Internet-Bibliothek” mit über 400.000 illegalen E-Books online gestellt. Das Angebot reichte von alten zu neuen Werken, von Fach- und Sachbüchern bis zu Belletristik, von Groschenromanen bis Bestsellern und die Betreiber konnten durch Premium-Accounts und Werbekunden erhebliche Gewinne erzielen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK