Toilettenbenutzung verwehrt – ein Vergleich mit der Bank

Wir berichteten vor einem Jahr: einem 84-jährigen Mann haben zwei polnische Banken die Toilettenbenutzung mit dem Hinweis verwehrt, dass es sich bei Banken um keine öffentlichen Einrichtungen handelt, so dass dieser gezwungen war, seine Bedürfnisse draußen in einer Einfahrt zu verrichten. Der Mann verlangte von den Banken eine Entschuldigung und 15.000 PLN Wiedergutmachung. Heute, ein Jahr später, kam ein Vergleich mit einer der Banken zustande. Die Bank verpflich ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK