BAG: Mehrarbeit ist beim Fehlen einer Vergütungsregelung grundsätzlich zu vergüten.

Der Arbeitgeber muss beim Fehlen einer Vergütungsregelung geleistete Mehrarbeit zusätzlich vergüten, wenn diese den Umständen nach nur gegen eine Vergütung zu erwarten ist. Dies ist regelmäßig der Fall, wenn der Arbeitnehmer kein herausgehobenes Entgelt bezieht. Dies hat das Bundesarbeitsgericht (BAG, Urt. v. 22.02. 2012, Az. 5 AZR 765/10) in dieser Woche entschieden. Der Kläger dieses Verfahrens war als Lagerleiter bei einer Spedition beschäftigt. Die beklagte Firma zahlte ihm ein monatliches Bruttoentgelt von 1.800 Euro bei einer vertraglichen Arbeitszeit von 42 Stunden ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK