Warum liest DHL eigentlich nicht, was ich schreibe?

Es ist wirklich zum Davonlaufen. Jetzt mache ich mir schon die Mühe und informiere die DHL darüber, dass eine gut gemachte Spam-E-Mail (auf Deutsch und ohne Rechtschreibfehler) mich erreicht hat, in der ich aufgefordert wurde, einem Link zu folgen und dort eine Sicherheitsüberprüfung zu machen. Ich bekomme oft solchen Packstation-Spam und informiere den Anbieter DHL nicht in jedem Fall, weil ich weiß, dass DHL von solchen E-Mails ohnehin weiß. Diese E-Mail war nur etwas "besonders" (siehe unten) und außerdem wunderte es mich, dass auf der Homepage der DHL Packstation ein veralteter Sicherheitshinweis stand (und auch heute noch steht). Da ist nämlich noch zu lesen:
"Zur Zeit sind Phishing-Mails im Umlauf, die den Anschein erwecken von DHL zu stammen und mit dem DHL Adventsgewinnspiel sowie einem Weihnachtspaket werben. [...]"
Weihnachten. Aha. Es ist jetzt Ende Februar. Ich schrieb also an die DHL, es wäre wahrscheinlich sinnvoll, diesen Hinweis zu aktualisieren, um die Sicherheit so noch etwas zu erhöhen. (Gerade weil ich weiß, dass sogar solche Sicherheitshinweise von Spammern missbraucht werden.) Und was bekomme ich als Antwort? Eine Standard-E-Mail, in der ich gebeten werde, den Anhang (welchen Anhang?) nicht zu öffnen und die Mail zu löschen und dass keine Möglichkeit bestünde, das Auftreten bzw ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK