Facebook schaltet München ab

Da war München auf einmal verschwunden. Jedenfalls von der Facebook-Plattform.

Die Social Media Redaktion der Stadt München teilte auf ihrer Internetseite letzte Woche mit, das Facebook die Präsenz der Stadt München, die bis dahin Immerhin 400.000 Fans erreicht hatte, abgeschaltet hat.

Die Abschaltung kam offenbar ohne Vorwarnung und vollkommen überraschend. Erst auf Nachfrage teilte Facebook mit, dass der Name “München” aufgrund neuer Richtlinien nicht mehr genutzt werden dürfe. Die Seite könne aber umziehen und unter einem anderen Namen wieder online gehen.

Statt 400.000 Fans nur noch 737

Dies hat die Stadt München zwischenzeitlich auch unter einer neuen Adresse unter dem Namen “Stadtportal München” zwar, getan, die 400.000 Fans sind aber dennoch weg.

Die Stadt München bemüht sich zur Zeit offenbar bei Facebook darum, dass die Mitglieder für die neue Adresse freigegeben werden, damit die München-Community wieder zum Leben erweckt werden kann.

“Die facebook Repräsentanz in Hamburg hat uns um weitere Geduld gebeten. Die Möglichkeiten unseres Portalteams auf facebook Einfluss zu nehmen, sind leider sehr gering. Wir möchten uns jedoch nochmals herzlich für die zahlreichen Solidaritätsbekundungen und die Treue unserer Mitglieder bedanken. Bezüglich der weiteren Entwicklung werden wir Sie selbstverständlich auf dem Laufenden halten.”

Geduld? Geringe Einflussmöglichkeiten? Beeindruckend, wie Facebook es mittlerweile geschafft hat, sogar bei öffentlichen Stellen lediglich unterwürfige “Überraschungsbekundungen” für sein rücksichtsloses und rechtswidriges Verhalten zu verursachen. Uns “überrascht”, dass niemand gerichtlich gegen diese Vertragsverletzungen (was eine unangekündigte Totalabschaltung ist), vorgeht ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK