Weihnachtsgratifikation

In einem aktuellen Fall des Bundesarbeitsgericht vom 18. Januar 2012 Az.: 10 AZR 667/10 wurde einer Arbeitnehmerin ihre Weihnachtsgratifikation im Jahr 2009 versagt.

Nach dem zugrunde liegenden Arbeitsvertrag sollte jeweils mit der Vergütung für den Monat November eine Weihnachtsgratifikation ausgezahlt. Des Weiteren war geregelt:

“Der Anspruch auf Gratifikation ist ausgeschlossen, wenn sich das Anstellungsverhältnis im Zeitpunkt der Auszahlung in gekündigtem Zustand befindet.”

Mit Schreiben vom 23.11.2009 kündigte der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis aus betrieblichen Gründen ordentlich zum 31.12.2009 und verweigerte unter Berufung auf die Klausel im Arbeitsvertrag die Auszahlung der Weihnachtsgratifikation für das Jahr 2009 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK