Natürlich muss der Strafverteidiger seinen Mandanten in die Pfanne hauen…

© Gerd Altmann / pixelio.de

Es gibt eine Zeit im Leben eines Ehepaars mit Kind(ern), in der es nur sehr wenige Augenblicke gibt, in denen man “unter sich” ist. Wahrscheinlich werde ich bald diese Zeit vermissen, in der mein Sohn “immer da” ist, weil er sich dann nicht mehr mit seinem “uncoolen” Eltern sehen lässt und seine Freizeit lieber mit seinen Freunden – und kurz danach mit seinen Freundinnen – verbringt. Jetzt aber sind sie selten, die Augenblicke ohne Max.

In einem solchen Augenblick könnten meine Frau und ich vor kurzem in einem Restaurant gewesen sein. Am Nebentisch sass ein Pärchen: er der Typ vergeblicher Schlipsträger mit solider Halbbildung, sie verblichene Abschlussballkönigin mit überschminkter Faltenbildung im blasiert-dümmlichen Gesicht.

Die von den Beiden ziemlich laut geführte Unterhaltung war schwer zu überhören, wobei es zunächst darum ging, allen Anwendenden klar zu machen, welche neuen technischen Errungenschaften in Form von überdimensionalem LED-TV und Iphone man erworben habe und welche Urlaubsreisen erledigt waren und welche ins Auge gefasst wurden.

Alle Anwesenden – uns eingeschlossen – überhörten das Gerede so gut es bei der Lautstärke möglich war, doch eine Stelle liess nicht nur uns aufhorchen: Susi-Schätzchen (so seine Koseform für die Dame in Kriegsbemalung) ereiferte sich im schrillen Brustton der Empörung über den Freispruch eines Angeklagten, von dem doch in allen Internetberichten gestanden habe, dass er hätte verurteilt werden müsse. Man habe ihm einen “Freispruch zweiter Klasse” verpasst – der nach ihrer und damit der einzig richtigen Auffassung doch mehr ein “Freispruch dritter Klasse” sei. Dies sei einzig und allein darauf zurückzuführen, dass es sein hinterlistiger Anwalt trotz der von ihr klar und deutlich als überragend erkannten Indizien geschafft habe, ihn, den Bösewicht, “herauszupauken”. Was für ein niederträchtiger Geselle, dieser Strafverteidiger ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK