Abschied vom Nationalen Investitionsfonds

Geplant sei, das polnische Gesetz über den nationalen Investitionsfonds aufzuheben. Wenn diese Pläne in die Tat umgesetzt werden, wird das Gesetz ab dem 01.01.2013 nicht mehr in Kraft sein. Das Gesetz sei überflüssig, da das Programm der allgemeinen Privatisierung in Polen beendet wurde. Folglich seien all die dem Nationalen Investitionsfonds gewährten Steuerbefreiungen nicht mehr gerechtfertigt. Bliebe nun das Gesetz in Kraft, wäre dank der Steuerbefreiun ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK