13 befristete Arbeitsverträge hintereinander können zulässig sein

(c) BBH

Es scheint paradox, was der Europäische Gerichthof (EuGH) am 26.1.12 entschied: Wenn ein Arbeitgeber jemand befristet einstellt, ihn aber über zwei Jahre hinaus beschäftigen will, braucht er einen sachlichen Grund für die Befristung. Es muss also schon von vorneherein zu prognostizieren sein, dass der befristet angestellte Mitarbeiter nach Befristungsablauf nicht mehr benötigt wird. Für den Fall, dass ein Arbeitnehmer nur zur Vertretung eines anderen Mitarbeiters bis zu dessen Wiederkehr benötigt wird, ist der Fall an sich klar und der sachliche Grund anerkannt. Der EuGH entschied aber nun, dass auch ein ständiger Vertretungsbedarf sogar mehrere hintereinandergeschaltete Befristungen rechtfertigen kann. Eine Befristung mit einer Vertretungskraft ist also auch dann erlaubt, wenn von vorneherein feststeht, dass auch über das Befristungsende hinaus weiterhin jemand benötigt wird, um andere Mitarbeiter zu vertreten.

Im konkreten Fall klagte eine Justizangestellte, die über einen Zeitraum von elf (!) Jahren auf der Grundlage von insgesamt 13 (!) befristeten Arbeitsverträgen durchgehend beim Amtsgericht Köln angestellt war. Alle 13 Verträge wurden zur Vertretung verschiedener, unbefristet eingestellter Justizangestellter geschlossen, die jeweils vorübergehend beurlaubt waren.

Nach Ablauf der letzten Befristung klagte die nun schon langjährig beschäftigte Justizangestellte auf unbefristete Weiterbeschäftigung. Es fehlte ihrer Ansicht nach an einem für die Wirksamkeit der Befristung nach § 14 Abs. 1 TzBfG erforderlichen sachlichen Grund. Denn bei 13 aufeinanderfolgenden befristeten Arbeitsverträgen und einer Gesamtdauer von elf Jahren sei dem Arbeitgeber die Berufung auf den Grund eines angeblich nur vorübergehenden Vertretungsbedarfs nicht mehr hinnehmbar.

Obwohl das Bundesarbeitsgericht (BAG) auch in solchen Fällen bislang kein Befristungshindernis sah, bekam es diesmal europarechtliche Bedenken ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK