Deutschlandfunk Presseschau

Deutschlandfunk Presseschau Deutschland und international, Samstag, 18. Februar 2012 12:50 Uhr About twice a week, when I'm driving to appointments, I hear the Deutschlandfunk station reporting on the press. I'm going to quote it below, but today's text won't be there forever, although there is an archive online for the week. You can find the latest summary of what the newspapers say on Deutschlandradio at www.dradio.de/presseschau. What fascinates me is the way they vary the reporting verbs. It's good that they name the newspaper both before and after the quote, but I find myself listening to the verbs they use almost more than to the opinions. I've bolded what I mean below. They must have a collection of verbs at hand. (The omissions below were not made with any political intent - I just didn't want to quote the whole thing, for copyright reasons).
Auch international beschäftigt der Rücktritt von Bundespräsident Wulff die Kommentatoren. Die dänische Zeitung BERLINGSKE TIDENDE schreibt dazu: "Der deutsche Bundespräsident soll sauberer als alle anderen sein - so sieht es die Tradition vor. ...Der Rücktritt ist daher richtig", findet BERLINGSKE TIDENDE aus Kopenhagen. Die ungarische Zeitung NEPSZABADSAG sieht es ähnlich: "Wulff betont zwar beständig seine Unschuld....", argumentiert NEPSZABADSAG aus Budapest. Die polnische Zeitung RZECZPOSPOLITA vergleicht die Situation mit anderen Ländern: "Wenn die Staatsoberhäupter anderer Staaten unseres Kontinents ein ähnlich empfindliches Gefühl dafür hätten, ...An einige polnische Politiker darf man da schon gar nicht erst denken", unterstreicht die RZECZPOSPOLITA aus Warschau. Die italienische Zeitung LA STAMPA beleuchtet die Auswirkungen des Rücktritts auf Europa: "Während die Spekulationen über den Nachfolger von Wulff voll entbrannt sind, stellt sich auch die Frage, welche Auswirkungen der Fall auf die Probleme in Europa und die Euro-Krise hat. ..." So weit LA STAMPA aus Turin ...
Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK