Eigenarbeiten in der Betriebskostenabrechnung

Wenn im Mietvertrag wirksam die Umlage der Betriebskosten auf den Mieter vereinbart ist, hat dieser alle im Vertrag aufgelisteten Kosten zu tragen. Insbesondere Private Eigentümer führen einige der Arbeiten (Reinigung, Gartenpflege, Schneedienst etc.) in Eigenarbeit aus. Auch diese Kosten sind umlagefähig. Angesetzt werden können die Kosten, die ein Unternehmen für eine vergleichbare Leistung in Rechnung gestellt hätte.

Man sollte meinen, dass dies auch gilt, wenn Verwandte (insbes. Ehepartner oder Kinder) die Arbeiten für den Vermieter ausführen. Immerhin ist die Sachlage vergleichbar, der Mieter erhält eine Leistung, die bei einem Unternehmer Geld gekostet hätte. Anders entschied das Landgericht Berlin (63. Zivilkammer): Umlagefähig seien nur Kosten, die dem Vermieter tatsächlich entstanden seien ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK