Vergewaltigung: freiwilliger DNA-Test

Die Polizei Schwarzenbek ruft zum freiwilligen DNA-Test auf. Rund 1000 Männer zwischen 34 und 54 Jahren sollen vom 17. bis 19. Februar ihren genetischen Fingerabdruck abgeben. Damit will die Polizei eine fast vier Jahre zurückliegende Vergewaltigung an einer jungen Frau in ihrer Wohnung aufklären. Die Beamten fanden damals Spermaspuren des Täters am Tatort fand. Mit guten Beispiel voran ging Schwarzenbeks Bürgermeister: Er gab die Speichelprobe bereits ab.

( Quelle: Hamburger Abendblatt online vom 10.02 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK