Todesfälle durch Behandlungsfehler

Wie heute verschiedene Medien berichten, hat eine Anfrage der Grünen Fraktion im Bundestag ergeben, dass die Todesfälle durch Behandlungsfehler in Deutschland im Jahr 2010 drastisch gestiegen sind.

Offiziell wurden demnach 1712 Todesfälle registriert, was einer Steigerung von fast 35% entspricht. Dabei stiegen die durch Ärztefehler verursachten Todesfälle von 551 auf 944 an. Ursachen sind in mangelnder Desinfektion, schlecht vernähten OP Wunden und Komplikationen bei der Implantation von künstlichen Geräten. Über eine mögliche Dunkelziffer gab der Bundestag keine Auskunft.

Die EU Kommission hat zu dem Thema Behandlungsfehler zuletzt 2008 Zahlen vorgelegt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK