Hannover 96: Brügge ist zu Gast – und Lothar Matthäus erteilt Ratschläge!

© Hannover 96

Wenn es Lothar Matthäus nicht gäbe, dann müsste man ihn erfinden, und sei es nur, damit man immer jemanden hat, der bei anstehenden Trainerbesetzungen durch die “Bild” namentlich ins Rennen geworfen werden kann, oder dem man besonders niedliche Sprüche zuschieben kann. Bei RP online findet man eine stattliche Sammlung dieser echten Fussballerweisheiten (Klick):

“Ein Wort gab das andere – wir hatten uns nichts zu sagen.” “Wir sind eine gut intrigierte Truppe.” Wir dürfen jetzt nur nicht den Sand in den Kopf stecken.”

Mein heutiger Favorit aus “Loddars” Schatzkästlein ist allerdings eindeutiger dieser:

“Wichtig ist, dass er jetzt eine klare Linie in sein Leben bringt.”

so kommentierte uns Lothar das damalige Kokaingeständnis von Trainerlegende Christoph Daum. Schliesslich kommt dieser heute mit seiner Mannschaft in unser Niedersachsenstadion, um das Hinspiel in der 1. KO-Runde gegen die Roten Riesen von Hannover 96 in der Europa-League zu bestreiten.

Im Vorfeld hat Daum seine Mannschaft schon einmal klein- und 96 zum Favoriten geredet – was natürlich Unsinn ist, denn es gibt nur eine Mannschaft in der diesjährigen Europa-League, die damit keinerlei Erfahrungen besitzt: Hannover 96.

Aber egal, auch wenn die Hannoveraner tatsächlich nicht die Favoriten sind, Chancen gegen Brügge auf ein Weiterkommen bestehen allemal, und so erwarten wir heute Abend nicht mehr und nicht weniger als eine kämpfende Mannschaft, die um ein Weiterkommen spielt und die am Ende wenigstens Folgendes sagen kann: ”Das Chancenplus war ausgeglichen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK