Bauversicherung als unmittelbare Kosten des Umsatzerlöses

Das Olsztyner Verwaltungsgericht hat zuletzt entschieden, dass die Kosten einer Bauversicherung, die sich auf einen Jahre dauernden Bau bezieht, die Gesellschaft, welche die Versicherung abschloss, einmalig zu den Kosten der Umsatzerlöse hinzurechnen kann. Wie das Gericht ausführte, stellt eine solche Bauversicherung eine direkte Kostenbelastung einer Gesellschaft dar, da die Versicherung des Baus erforderlich war um einen Bauvertrag mit de ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK